Bodelwitzer Sportverein e.V.

1.Männer : Spielbericht 1. Kreisklasse Staffel B, 6.ST

Bodelwitzer SV   Orlatal II
Bodelwitzer SV 5 : 1 Orlatal II
(4 : 0)
1.Männer   ::   1. Kreisklasse Staffel B   ::   6.ST   ::   06.10.2019 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Andreas Pütz, Mike Hudeczek, Daniel Eberitsch, Lukas Hasselmann

Gelbe Karten

Christian Diezel, Alexander Seifert

Zuschauer

60

Torfolge

1:0 (7.min) - Daniel Eberitsch
2:0 (14.min) - Andreas Pütz
3:0 (22.min) - Mike Hudeczek
4:0 (34.min) - Andreas Pütz
4:1 (46.min) - Orlatal II
5:1 (87.min) - Lukas Hasselmann

Kantersieg im Derby! Klasse Mannschaftsleistung!

Die Vorzeichen standen für den BSV zu Beginn nicht gut. Mit Andy Bergner, Andy Kinne und Thomas Dietzel mussten 3 Spieler ersetzt werden. Was dann unsere Mannschaft in der 1. Halbzeit spielte war ein wahres Feuerwerk aus Chancen, durchdachten Pässen und natürlich auch Toren. Unsere Männer legten los wie die Feuerwehr. Einen Freistoß aus 20 Metern halblinks des Strafraumes drosch Daniel Eberitsch in der 7. Minute ins gegnerische Tor. Das war eine schnelle Führung. Und der BSV legte nach.
Andreas Pütz hatte eine Großchance vor dem Orlataler Gehäuse. Sein Schuss ging aus aussichtsreicher Position am Tor vorbei. Nur 4 Minuten später nahm Felix Mohns im Strafraum maß und schoss den Ball über den Orlataler Torhüter zur 2:0 Führung ein. Der Schiedsrichter hatte im Bericht übrigens Andreas Pütz gesehen. Aber das ist nicht richtig, sorry Pützi. In der 22. Minute spielte der agile Daniel Eberitsch einen Traumpass in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr. Maik Hudeczek hatte es erkannt, erlief sich den Ball und netzte trocken zur 3:0 Führung für den BSV ein. Bereits eine Minute später hatte Andreas Pütz wiederum eine Großchance, war aber im Abschluss nicht eigensinnig genug. Der FSV Orlatal spielte gefällig mit. Die Führungsspieler Renè Müller und Adnan Veliqui wurden aber von Daniel Eberitsch und Christian Diezel abgemeldet. Es kam bis dato kaum etwas gefährliches heraus. Anders der BSV. Er blieb seiner Linie treu und generierte eine Chance nach der anderen. So war es Andreas Pütz, welcher sich in der 34. Minute zur 4:0 Pausenführung in die Torschützenliste eintrug. Nach der Pause kam dann Orlatal besser ins Spiel. So hatte Adnan Veliqui eine Großchance in der 46. Minute noch liegen gelassen. Aber Renè Müller köpfte nach einer Ecke zum 4:1 ein. In der 50. Minute hatte Maik Hudeczek erneut ein Tor auf dem Fuß. Sein Schuss wurde abgefangen. In der Folgezeit ging es auf beiden Seiten hoch und runter. Der BSV verlegte sich nun auf die Abwehrarbeit und Orlatal probierte alles um den Rückstand aufzuholen. In der 75. Minute kam Lukas Patzer zu seinem 1. Einsatz für den BSV. Unsere Männern verlegten sich jetzt aufs Kontern und da war der über das ganze Spiel am meisten gelaufene Lukas Hasselmann eine Bank. Er machte die Bälle fest und sorgte mit seinen Mitspielern für gefährliche Entlastungsangriffe. Deshalb war es auch ihm vorbehalten mit einer tollen Einzelaktion in der 87. Minute und dem 5:1 den Sack zu zumachen. Die 60 Zuschauer kamen an diesem Tag jederzeit auf ihre Kosten und manche rieben sich sicherlich die Augen, welch starke Leistung der BSV ablieferte. Am Ende ein jederzeit verdienter Sieg der gesammten Mannschaft im kleinen Derby gegen den FSV Orlatal. Chapeau Männer und Glückwunsch zu dieser Leistung! Nächste Woche ist spielfrei. Danach geht es nach Neunhofen. Vielen Dank unseren Fans für die Unterstützung!




BSV Juniorteams